Unerkannt durch Freundesland - illegale Reisen vor der Wende in die Sowjetunion


 
 
05.12.2012, Mittwoch 20.00 Uhr | Chemnitz, Metropol

Unerkannt durch Freundesland - illegale Reisen vor der Wende in die Sowjetunion

Uwe Wirthwein

Dieser Abend ist wie eine Zeitreise. Zu einem sehr besonderen Vortrag begrüßen wir Uwe Wirthwein, der schon vor der Wende den Baikalsee im Winter mit einem selbstgebauten Eissegler überquerte. Reisen – das intensive Kennenlernen fremder Kulturen, auch auf anderen Kontinenten – das war in vorgezeichneten, sozialistischen Lebensläufen in der DDR nicht vorgesehen. Mit der Gesetzeslücke des Transitvisums und  auch durch sehr viele andere Möglichkeiten fanden einige den Weg, die Sehnsucht nach Ferne und Abenteuer zu stillen. Davon berichtet Uwe Wirthwein, unter anderem Mitautor der beiden Bücher „Transit“ und “Unerkannt durch Freundesland“. Das Buch „Transit“ ist der Gewinner des Globetrotter-Reisebuchpreises! Begleiten wir Uwe Wirthwein auf einer Flusstour auf dem Aldan in Sibirien im Juli 1989, im Gepäck einen selbstgebauten Katamaran in Form von zwei 5 Meter langen Schwimmkörpern. Da wurden die Schlafsäcke noch selbst genäht, Steigeisen und Eispickel selbst hergestellt und Wandernahrung durch Trocknen haltbar gemacht. Was man auf solchen Reisen noch so im Gepäck hatte, zu Zeiten, in denen man noch nicht seine Ausrüstung in einem Trekkinggeschäft kaufen konnte und Kreativität zählte, das zeigt uns Uwe Wirthwein an diesem besonderen Abend.

 
 
 Home | Programm | Ticketshop | Vorverkaufsstellen | Anfahrt | Kontakt      copyright © 2016 Olaf Schubert | Impressum | Datenschutz